Rationsbeispiele

Hessischen Staatsdomäne Niederbeisheim: Eigene Zucht und regionales Futter

Auf der Hessischen Staatsdomäne Niederbeisheim in Hessen nahe Kassel züchten Uwe Brede und Babett Löber die Bio-Ackerbohnensorte Bilbo und zahlreiche anderen Kulturen. Sie halten Legehennen und Junghennen, zusammen zirka 30.000 Tiere. 100 Prozent Biofütterung ist für sie selbstverständlich. Die Bohnen liefern dafür wertvolles heimisches Eiweiß.

Betriebsporträt

Heimische Ackerbohnen für die Hennen in Hückelhoven, NRW

Manfred Hermanns hält 54.000 Legehennen in Boden-, Freiland- und Biohaltung. Das Futter für die Tiere mischt er selbst und nutzt als heimische Eiweißquelle auch Ackerbohnen. Lesen Sie, wie der Legehennenhalter die technischen Schwierigkeiten bei der Herstellung von Eigenmischungen meistert.

Betriebsporträt Rurtalei