Newsletter DemoNetErBo Mai 2017

 

Hier können Sie unseren monatlichen Newsletter bestellen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Feldtagssaison ist eröffnet und in vielen Regionen ist auch der lange ersehnte Regen gekommen! Auf der Webseite www.demoneterbo.agrarpraxisforschung.de finden Sie zahlreiche Termine in den verschiedenen Regionen zu unterschiedlichen Themen: von der Wahl der Stützfrucht über verschiedene Möglichkeiten des Pflanzenschutzes bis zur innerbetrieblichen Verwertung als heimisches Futtermittel. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich auf diesen Vororttreffen mit Kollegen und Experten zu vernetzen und über Aktuelles zu diskutieren. So profitieren alle Netzwerk-Mitglieder.

Herzliche Grüße

Kerstin Spory und Hella Hansen

 

Neu auf der DemoNetErBo-Website

Anbau: Stand der Züchtung bei Ackerbohnen

Prof. Dr. Wolfgang Link von der Georg-August-Universität Göttingen erklärt im Interview, warum der Ackerbohnenzüchtung in der Vergangenheit relativ wenig Aufmerksamkeit gewidmet wurde, was für die Zukunft wichtig ist und wie es erreicht werden kann (Tanninfreiheit, Toleranzen, Resistenzen).

Zum Interview

Krankheiten:  Rost an Erbsen und Ackerbohnen

Erbsenrost und Ackerbohnenrost treten besonders in den wärmeren Gebieten Süd- und Mitteldeutschlands auf. Eine späte Aussaat und warme Temperaturen bei hoher Luftfeuchtigkeit während des Sommers begünstigen den Befall. Der Anbau von wenig anfälligen Sorten, die Verwendung von Z-Saatgut und eine möglichst frühe Aussaat können die Gefahr eines Befalls verringern. 

Ackerbohnenrost         Erbsenrost

Falscher Mehltau an Erbsen

Der Falsche Mehltau ist in den gemäßigten Klimazonen Nordeuropas, Neuseelands und den USA weit verbreitet. Größere Ertragsausfälle können entstehen, wenn kühle und feuchte Wachstumsbedingungen vorherrschen. Eine weit gestellte Fruchtfolge kann den Befall mit falschem Mehltau reduzieren.

Falscher Erbsenmehltau

Netzwerkkarte online

Die Netzwerkkarte für alle Mitglieder von DemoNetErbo ist online. Die bundesweit 78 Betriebe können sich so noch einfacher austauschen und Kontakt aufnehmen.

Demobetriebe

Aus der Praxis / Ackerbohnen- und Erbsentagebuch

Auf dem Betrieb von Ulrich Rauth sind die Sommerackerbohnen gut aufgegangen. Lesen und sehen Sie mehr zu Wachstumsstand und Unkrautbekämpfung.

Ackerbohnentagebuch

Erbsen-Blogger Christian Kussel ist mittlerweile auch zufrieden, weil der langersehnte Regen gekommen ist.  Erbsentagebuch Christian Kussel

Aus dem Netzwerk DemoNetErBo

An vielen Standorten ist es immer noch zu trocken (Mitte Deutschland), an anderen gab es teilweise recht viel Regen. Nach einer warmen ersten Aprilhälfte gab es überall einen starken Temperatursturz, der bis Ende April anhielt und an vielen Stellen häufig Nachtfröste brachte. Früh gesäte Bestände, die durch die Winterfeuchte gut  starteten, kamen vorübergehend zum Stehen, nahmen aber keinen ernsten Schaden. Seit Mitte Mai wird es nun wärmer. Trockene Standorte warten jedoch weiter dringend auf Regen, da durch die geringen Niederschläge im Winter viele Böden nur wenig Wasser speichern konnten.  Bei der mechanischen Unkrautbekämpfung sollte auf feuchten Standorten der Boden erst befahren werden, wenn die Flächen ausreichend abgetrocknet sind. Wenn zu nass befahren wird, explodiert das Unkraut anschließend. Wahrscheinlich ist der Striegel zu dem späteren Befahrungszeitpunkt nicht mehr zielführend, da das Unkraut schon zu groß ist. Dann ist ein Hackgang wesentlich sinnvoller. Die Chemische Unkrautbekämpfung auf konventionellen Betrieben hat zwischenzeitlich an den meisten Standorten bereits stattgefunden. Maßnahmen zur Unkrautbekämpfung von Ackerbohnen und zur Unkrautbekämpfung von Erbsen finden Interessierte auf unserer Webseite.  An zahlreichen Standorten treten BIattrandkäfer auf, meist jedoch noch mit geringem Befall.

Blattlauskontrollen durchführen

Mitte bis Ende Mai beginnen in vielen Regionen die Blattläuse die Suche nach Sommerwirten. Im Hinblick auf die Kulturen Erbse und Ackerbohne sind dabei die Erbsenblattlaus (Acyrthosiphon pisum) und die Schwarze Bohnenlaus (Aphis fabae) von größter Bedeutung. Die Bestandskontrollen sollten nun regelmäßig stattfinden, um die erste Einflugwelle mitzubekommen.

Gelbe und grüne Erbsen gesucht

Die Firma Schlüter & Maack, Lieferant von Rohstoffen und Halbfabrikaten für die Lebensmittelindustrie sucht gelbe und grüne Erbsen (150 Tonnen) für die menschliche Ernährung. Verarbeitungsort ist Hamburg. Interessenten wenden sich bitte an Michael Kemperdick, M.Kemperdick@schlueter-maack.de Tel.: 040 328110-33

Gemeinschaftsstand mit Soja- und Lupinennetzwerk auf den Öko-Feldtagen

Die bundesweiten Demonstrationsnetzwerke Erbse/Bohne, Soja und Lupine präsentieren sich auf den Öko-Feldtagen am 21. Und 22. Juni 2017 zusammen an einem Gemeinschaftsstand. Expertinnen und Experten der Netzwerke stellen ihre Arbeit im Zelt des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen (LLH) und auf Demoparzellen vor. Sie informieren über Chancen - Erweiterung der Fruchtfolge, Bodenfruchtbarkeit verbessern, wertvolles Eiweiß für Tier- und Humanernährung ¬ und derzeitige Absatzmöglichkeiten. Auf den Demoparzellen präsentieren die Netzwerke Sorten, die durch ihren Wuchstyp auf das ökologische Anbausystem angepasst sind und mit ihrer verbesserten Toleranz gegenüber Blatt- und Fußkrankheiten punkten können.

Programm DemoNetErBo auf den Öko-Feldtagen

Termine

Feldtage und Betriebsbesichtigungen:

Sachsen-Anhalt, 23. Mai 2017, 13:00 bis 15:00 Uhr; Feldtag: Wintererbsen mit Stützfrucht Triticale, Sorte Karolina oder Balkan oder welche? in 06536 Südharz

Sachsen, 23.05.2017, 13:00 bis ca. 15:00 Uhr; Feldbegehung: Futtererbsen - Sommerungen und Winterungen, Fermila GmbH, Waldenburger Straße 1a, 08396 Waldenburg OT Schwaben

Bayern, 24. Mai 2017, 13.00 bis 15.00 Uhr; Felderbegehung: Sommererbsenanbau – chemische und mechanische Unkrautregulierung auf dem Betrieb Wolfgang Kürzinger, 93449 Waldmünchen

Thüringen, 24. Mai 2017, 9:30 Uhr; Feldtag: Erbsenanbau / Themenschwerpunkte Nährstoff- und fungizide Saatgutbeize sowie Einsatz von Körnererbsen in der Schweinemast bei der Agrofarm Knau eG, 07389 Knau

Sachsen, 24. Mai 2017, 13:00 bis ca. 15:00 Uhr; Feldtag: Ackerbohnenanbau mit mechanischer Beikrautregulierung bei der Agrarproduktion "Elsteraue" & Co. KG, 04442 Zwenkau

Schleswig-Holstein, 29.05.2017, 13:30 bis ca. 15:00 Uhr; Feldbegehung: Ackerbohnen und Getreide auf dem Betrieb Wichmann, 25718 Friedrichskoog

Sachsen-Anhalt, 30. Mai 2017, 15:00 Uhr; Feldbegehung: Sommerkörnererbse Alvesta mit Stützfrucht Leindotter auf dem Bioland-Betrieb Torsten Werner, 39606 Wasmerslage

Mecklenburg-Vorpommern, 30. Mai 2017 9:30 Uhr, Betriebsbesichtigung und Ackerbohnenfeldbegehung bei der GGAB Agrarbetrieb Groß Grenz GmbH, Dorfstrasse 1a, 18258 Benitz

Thüringen, 31. Mai 2017, 10:00 Uhr; Feldbegehung:- Erbsen- und Ackerbohnenanbau mit dem Themenschwerpunkt Sommer- und Winterform bei der Gönnatal-agrar eG, 07778 Zimmern

Bayern, 1. Juni 2017, 13:00 bis 16.00 Uhr; Feldtag: Ackerbohnen - Anbauvarianten und Verwertung im Ökobetrieb auf dem Betrieb Ostermeier, 85128 Nassenfels

Bayern, 6. Juni 2017; Feldtag: Besichtigung des Wintererbsen-Sortenversuches und anderer Demonstrationsversuche auf dem Zehntfreihof Neder, 97729 Ramsthal

Bayern, 8. Juni 2017, 9:00bis 12:00 Uhr; Feldtag: Winter- und Sommerackerbohnen im Mulchsaatbetrieb, auf dem Betrieb Friedmann, 85302 Gerolsbach

Thüringen, 8. Juni 2017, 10:00 Uhr; Feldbegehung: Ackerbohnenanbau / Themenschwerpunkten Sortenwahl und mechanische Unkrautkontrolle bei der Agrar GmbH Oldisleben und Adrabrunnen GmbH, 06578 Oldisleben

Bayern, 13. Juni 2017, ab 19.30 Uhr; Felderbegehung: Besichtigung von Ackerbohnen, Erbsen, Lupinen und anderen Demonstrationsanlagen in 95183 Döhlau

Thüringen, 13. Juni 2017; 9:00 Uhr; Feldbegehung: Erbsen- und Ackerbohnenanbau / Themenschwerpunkt Sortenwahl und Aussaatstärke auf dem Landwirtschaftsbetrieb Matthias Hohmuth, 04317 Reudnitz

Niedersachsen, 14.Juni 2017; 16:00 bis ca. 17:30 Uhr; Feldbegehung: Ackerbohnen - Einsatz in der Schweinemast, Betrieb Claus, 27283 Verden

Thüringen, 15. Juni 2017, 10:00 Uhr; Feldtag: Strategien für einen erfolgreichen Anbau von Erbsen und Ackerbohnen sowie Sortenwahl im ökologischen Landbau bei der Ökologische Landwirtschaft Marold, 99955 Mittelsömmern

Bayern, 20. Juni 2017, 9:30 bis 12.30 Uhr; Feldtag: Wintererbse und Sommererbse in Gemenge und Reinsaat auf dem Betrieb Stangl, 92521 Schwarzenfeld

Bayern, 6. Juli 2017, ab 19.30 Uhr; Felderbegehung: Besichtigung Ackerbohnen und andere Demonstrationsanlagen, 83527 Kirchdorf

Bayern, 13. Juli 2017, 13:00 bis 15:00 Uhr; Feldbegehung: Hafer-Erbsen-Gemenge im ökologischen Landbau auf dem Ökobetrieb Mang, 86479 Aichen

Fachveranstaltungen im DemoNetErBo:

Brandenburg, 12. Juni, 12:00 bis 18:00 Uhr; Workshop: Neue Potenziale für die Wertschöpfungskette Erbsenverarbeitung -Workshop im Zeichen der Erbse, 14471 Potsdam

Hessen, 21. und 22. Juni 2017; Öko-Feldtage, 34393 Grebenstein.

Öko-Feldtage

Sonstige Fachveranstaltungen:

Schweiz, 14. Juni, 14:00 bis 16:00 Uhr, Feldtag:-Bio-Körnerleguminosen in 8714 Feldbach ZH

 

Hier können Sie unseren monatlichen Newsletter bestellen

 

Impressum
FiBL Projekte GmbH
Kerstin Spory, Hella Hansen
Kasseler Str. 1a
60486 Frankfurt
Tel. 069 71 37 699 – 0
www.demoneterbo.agrarpraxisforschung.de

Das Projekt „Demonstrationsnetzwerk Erbse /Bohne“ wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen der BMEL Eiweißpflanzeninitiative gefördert. Falls Sie keinen weiteren Newsletter erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen: Newsletter abbestellen