Stand der Züchtung bei Ackerbohnen

Prof. Dr. Wolfgang Link von der Georg-August-Universität Göttingen erklärt, warum der Ackerbohnenzüchtung in der Vergangenheit relativ wenig Aufmerksamkeit gewidmet wurde und wie die aktuellen Sorten hinsichtlich ihrer agronomischen Eignung einzuschätzen sind. An welchen Parametern die Züchtung noch arbeiten muß und an welchen Eigenschaften derzeit gearbeitet wird, lesen Sie im Interview

Sorten Ackerbohnen

Ackerbohnen sind  für die Ertragsbildung auf eine gute Wasserversorgung auf mittelschweren bis schweren Böden mit guter Bodenstruktur angewiesen. Besonders wichtig ist die regelmäßige und ausreichende Wasserversorgung zur Keimung und vom Blühbeginn bis zum Ende der Kornausbildung. Hitze und Trockenheit kann zum Abfallen der Blüten oder zu reduzierter Kornausbildung führen. Der Wetterverlauf am jeweiligen Standort kann demnach einen erheblichen Einfluss auf die Erträge verursachen, weshalb eine Sortenauswahl sinnvollerweise mehrjährige Relativerträge und weitere Merkmale am jeweiligen Standort zur Basis haben sollte.   

Sortenübersicht

Kommentar zu den Landessortenversuchen

Winterackerbohne - Anbautelegramm

Winterackerbohnen haben im Frühjahr einen Wachstumsvorsprung und kommen früher zur Blüte, dadurch besitzen sie eine bessere Unkrautunterdrückung und sind weniger anfällig gegenüber der Schwarzen Bohnenlaus. Bei guten Wachstumsbedingungen kann es allerdings schneller zu Problemen mit der Standfestigkeit der Bohnen kommen... Anbautelegramm Winterackerbohnen

 

 

Newsletter bestellen

Sie möchten aktuelle Nachrichten und Hinweise aus dem Demonetzwerk Erbse/Bohne erhalten? Dann nutzen Sie unseren Newsletter-Service.
Anmeldung

Literaturtipps

Völkel G. & Vogt-Kaute W., 2013: Körnerleguminosen in der Fruchtfolge, in Körnerleguminosen anbauen und verwerten, Hrsg. KTBL